Windows 10 die Geschwätzigkeit abgewöhnen

Viele Unternehmen stehen vor dem Umstieg auf Windows 10. Bereits mehrfach haben wir in unserem Blog verschiedene Tipps und Hilfestellungen für den Umstieg gegeben. In diesem Beitrag möchten wir auf einen besonderen Aspekt hinweisen, der idealerweise vor der Umstellung oder zumindest unmittelbar danach berücksichtigt werden sollte: der ungewollte Abfluss von Nutzerdaten an Microsoft.

Windows 10 neigt ungemein zur Geschwätzigkeit. Zwar bietet das Betriebssystem viele neue Möglichkeiten, den Datenschutz und die Datensicherheit feingranular zu steuern, allerdings müssen diese Funktionen in vielerlei Hinsicht konfiguriert werden. Einige der neuen Features und Dienste sorgen gar für einen massiven Abfluss nutzer- und benutzungsspezifischer Informationen an Microsoft, der aus Sicht einer professionellen Unternehmens-IT zumindest für Arbeitsplatzrechner und Laptops nicht akzeptabel ist.

In unserem aktuellen Whitepaper Windows 10: Alle wichtigen Datenschutzeinstellungen für Ihr Unternehmen zeigen wir Ihnen in kompakter Form auf, wie Sie den Abfluss von Nutzerdaten an Microsoft verhindern, ohne auf sinnvolle Funktionen verzichten zu müssen.

Als Kunde unserer Client-Management-Lösung ACMP stellen wir Ihnen zudem kostenfrei ein Client-Command zum Download bereit, das die beschriebenen Funktionen und weitere Einstellungen automatisiert.

Nutzen Sie unser Know-how und laden Sie diesen Wissensvorsprung für Ihr Unternehmen herunter:

Whitepaper:http://aagon.de/l/whitepaperwin10

Client Command: http://aagon.de/l/CCWin10