Aagon Battle(intern)ships – Teil 1

Während sich in diesen Tagen tausende Gamer auf der Gamescom 2016 in Köln trafen, standen Blockbustertitel wie „Battlefield“, „Destiny“ oder „World of Warcraft“ auf der Tagesordnung. Eher beschaulich und etwas kleiner, aber keineswegs weniger professionell, ging es in den vergangenen Wochen bei der Aagon zu, als zwei Praktikanten „mal eben“ ihr Praktikumsprojekt „Schiffe versenken“ programmierten…

Die Aagon Praktikanten Tim und Patrick, die ihr Betriebspraktikum hier bei der Aagon dafür nutzten, Einblicke in den Arbeitstag als Softwareentwickler zu bekommen, haben rund 8 Wochen in unserem Unternehmen verbracht. Während Patrick in der Delphi-Programmierung zunächst die Basics einer ihm völlig neuen Programmiersprache lernen musste, konnte Tim bereits auf seine Erfahrung im Bereich .Net zurückgreifen und einfache Aufgabenstellungen bewältigen.

 

The Battle of Trafalgar, C.F. Stanfield 1863, Wikipedia (CC)
 
 In einem gemeinsamen Projekt fanden die beiden Praktikanten dann zusammen. Aufgabe war es zunächst eine einfache aber funktionierende Version von „Schiffe versenken“ zu programmieren. Und das ging unerwartet schnell. Schon nach rund einer Woche lieferten beide Praktikanten je eine funktionsfähige Version ab. Hilfe hatten sie dabei natürlich von ihren Praktikumsbetreuer, die Ihnen allerdings nur als „Sidekick“ zur Verfügung standen und bei auftretenden Problemen andere Sichtweisen aufzeigten oder bei Optimierungen des Programmcodes halfen.

 

Kollisionsabfrage: Das U-Boot ist nicht korrekt plaziert, weil es einen der Zerstörer berührt! Um 90° gewendet ist die Platzierung regelkonform. Es kann losgehen!

 

Das Regelwerk für „Schiffe versenken“ und das 10x10 Kästchen große Spielfeld mit Schiffen zu füllen, war für beide Praktikanten kein Problem. Kopfzerbrechen bereitete hingegen die weitere Ausrichtung des Programmes. Während Tim sich mit einer stabilen und bugfreien Client – Server Struktur auseinandersetzen musste, war die Entwicklung einer KI als Computergegner eine Herausforderung für Patrick. Beide Aufgaben wurden aber auch hier mit Bravour gemeistert. Neben der Überprüfung einer regelkonformen Schiffsplatzierung, war unter anderem auch die schlaue Platzierung der Schiffe selbst ein Meilenstein der beiden Nachwuchsentwickler.

Welche spannenden Methoden sie dafür nutzten und wie man eine Partie „Schiffe versenken“ mit der größten Wahrscheinlichkeit gewinnt, erfahren Sie in einem zweiten Teil der Aagon Battle(intern)ships in unserem Blog!

 

Du möchtest ein Praktikum bei der Aagon machen? Check unsere Karriere-Seite!

 

https://www.aagon.de/images/stories/unternehmen/ueber-aagon/profil.png