ACMP Multi-Site Plus

Zentrale Lösung zur Verwaltung von zentralen und dezentralen Strukturen

Multi|Site|Plus, das; umfassende Lösung zur zentralen Verwaltung von dezentralen Client Management Infrastrukturen mit oder ohne eigene Administration in den unterschiedlichen Niederlassungen

Komplexe Unternehmen benötigen eine flexible Systems Management Software, um ihre Anforderungen umsetzen zu können. Die Erweiterung „Multi-Site Plus“ erweitert den Standardumfang von ACMP hinsichtlich der Fähigkeit verteilte Standorte und Niederlassungen anzubinden und im Sinne einer Mandantenfähigkeit abzubilden deutlich.

Multi-Site Plus ermöglicht es Ihnen nicht nur, beliebig viele ACMP-Server in beliebigen Richtungen miteinander zu synchronisieren, sondern diese auch miteinander zu kaskadieren. Dank der flexiblen Konfiguration legen Sie selbst fest, was wann wohin weitergegeben wird und wer darauf Zugriff erhält und die Daten nutzen darf.

Damit ist es problemlos möglich, einen Standort von der Zentrale aus komplett zu verwalten und dem Administrator vor Ort gleichzeitig die volle Kontrolle über seine lokalen Devices zu gewähren.


Unterstützte Topologien

Multi-Site Plus unterstützt alle gängigen Topologien

Unabhängig davon, wie Ihre IT-Infrastruktur im Unternehmen auch aufgebaut ist, Multi-Site Plus ist in der Lage das Modell abzubilden. Bei Bedarf können nicht nur alle gängigen Topologien für die Verbindung der Server eingesetzt, sondern beliebig miteinander vermischt werden. So genannte Bypass-Server erlauben die gezielte Weiterleitung von Daten, ohne sie selbst in die eigene Datenbank aufzunehmen.

Beim Design von Multi-Site Plus wurden insbesondere komplexe, kritische und hochperformante Anforderungen berücksichtigt. Die flexible zeitliche Steuerung des Datenaustauschs, abhängig von Gestalt der Daten, erlaubt eine Schonung der Bandbreite. Client-Commands können Sie beispielsweise in der Nacht, Inventardaten aber stündlich übermitteln.

Mandantenfähigkeit

Multi-Site Plus unterstützt Sie auch bei der Abbildung von Mandanten in Ihrer ACMP-Infrastruktur. Über die „Last Server“-Funktion lassen sich alle Daten explizit einzelnen Servern zuordnen und Aufgaben wahlweise an alle oder nur die Systeme eines bestimmten Mandanten verteilen. Die Administratoren des einzelnen Mandanten können dabei wie gewohnt ihre jeweiligen Server komplett ohne Einschränkungen nutzen, während diese gleichzeitig von der übergeordneten Instanz unterstützt beziehungsweise verwaltet werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Verteilte Strukturen zentral und auch dezentral verwalten

  • Administratoren in Niederlassungen entlasten

  • Jeder Administrator sieht nur das, was dieser auch sehen soll bzw. darf

  • Urlaubsvertretungen einrichten, ohne dass ein Administrator vor Ort sein muss

  • Zentrales Client Management auch in stark verteilten Strukturen

  • Unterstützung aller gängigen Topologien

  • Backup Datenbanken können eingerichtet werden

  • Automatisierte Synchronisierung zwischen einzelnen Standorten