ACMP Software Detective

ACMP Software Detective

Lizenzmanagement und Softwareinventarisierung

Der ACMP Software Detective liest jede installierte Software aus den ACMP-Clients aus und übermittelt die Daten an die zentrale Datenbank. Alle Informationen stehen so auch dann zur Verfügung, sofern der Client-Rechner selbst ausgeschaltet ist. Durch den regelmäßigen Einsatz des Software Detectives ist sichergestellt, dass die Daten stets aktuell sind und Veränderungen in der Datenbank protokolliert sind. Die erfassten Daten fließen nahtlos in das Lizenzmanagement ein und sind die Grundlage für eine erfolgreiche Softwareverteilung mit der ACMP Desktop Automation.

Lizenzmanagement

Das ACMP-Lizenzmanagement sichert IT-Verantwortliche rechtlich ab und hilft gleichzeitig bares Geld durch den gezielten Einsatz von Softwarelizenzen zu sparen.

Das Lizenzmanagement gliedert sich in drei Bereiche

  • Inventarisierung der installierten Software

    Die Software aller Clients im Netzwerk wird durch ACMP Agenten automatisch inventarisiert. Der Agent sammelt alle Informationen zu installierten Programmen. Dabei ist nicht von Bedeutung, ob diese durch ACMP verteilt wurden, oder ob es sich jeweils um eine manuelle, lokale Installation oder eine Ferninstallation einer anderen Applikation handelt. In der Datenbank bildet sich die Zuordnung von Client-Rechner und der zugehörigen Softwareausstattung. Bei der Inventarisierung werden neben dem Softwarenamen auch die Versionsnummern, das Installationsdatum und weitere Details, wie zum Beispiel der Uninstall-Pfad erfasst.

  • Erfassung der erworbenen Lizenzen

    Die Einführung und der Betrieb eines unternehmensweiten und kostensparenden Lizenzmanagements erfordern zwangsläufig einige Vorarbeiten. Alle vorhandenen Lizenzverträge müssen der Datenbank bekanntgemacht werden. Den traditionellen und zeitaufwändigen Weg der manuellen Eingabe bietet ACMP ebenso, wie die Verwendung unseres komfortablen und intuitiv zu bedienenden Import-Wizards. Dieser erlaubt die Übernahme aus unterschiedlichen Quellen im CSV-Format. Damit Sie bei jeder Lizenzeintragung auch zusätzliche Informationen wie Ansprechpartner oder den Ablageort des Lizenzdokuments hinterlegen können, bietet Ihnen unser ACMP Software Detective umfangreiche Beschreibungsfelder. Die eigenen Felder dienen dem Hinzufügen unternehmensinternen Informationen und helfen bei der Kategorisierung der Lizenzen.

  • Compliance-Check

    Stimmt die Zahl der vorhandenen Lizenzen mit der Anzahl der verwendeten Lizenzen überein? Das ist, in einem Satz, der Compliance-Check, der dem IT-Verantwortlichen bescheinigt, dass es keine Verstöße gegen die Lizenzbedingungen in seinem Unternehmen gibt. Das manuelle Durchzählen ist viel zu Aufwändig und betrachtet zudem nur ein sehr kleines Zeitfenster.

In ACMP gilt es zunächst zu definieren, ab wann eine vorhandene Lizenz als genutzt, beziehungsweise verbraucht, angesehen werden soll.  Dazu haben Sie beim ACMP Software Detective die Möglichkeit mit Hilfe von boolschen Operatoren alle verfügbaren Merkmale per Drag & Drop zu Lizenzpaketen zusammenzustellen. Merkmale, die Sie nicht nutzen können Sie problemlos ausblenden. Sind alle Merkmale zugewiesen behalten Sie auch bei zukünftigen Softwareinventarisierungen immer die Kontrolle und erhalten Warnhinweise, sobald neue Merkmale gefunden werden. Handelt es sich bei dem Fund um eine unerwünschte Software oder ein Programm, zu dem es keine gültige Lizenz vorliegt, ermitteln Administratoren über ACMP auf welchem Client-Rechner die Software entdeckt und von welchem Benutzer sie dort installiert wurde.

Enge Verzahnung der Module in ACMP

Der modulare Aufbau von ACMP erlaubt Ihnen von den einzelnen Funktionen besonders in der Kombination zu profitieren. So steht beim Einsatz von ACMP Software Detective und ACMP Desktop Automation die Möglichkeit zur Verfügung schon bei der Softwareinventarisierung MD5 Checksummen, Sprachunterschiede und Dateiattribute zu prüfen. Dadurch können Sie Ihre Software noch genauer nach eigenen Kriterien identifizieren. Zusätzliche können Sie einzelne Lizenzen den Abteilungen und Kostenstellen exakt zuweisen.

Die Hardwaredaten, die Sie mit ACMP Inventory bereits erfasst und in der Datenbank hinterlegt haben, nutzen sie darüber hinaus zur Steuerung von Automatismen, die letztendlich die Arbeitsumgebung für den Benutzer schneller und effizienter anpassen.

Pflege der Datenbank

Eine stets aktuelle Lizenzdatenbank macht den regelmäßigen Einsatz des ACMP Software Detectives notwendig. Die Analyse-Vorgänge dauern nur wenige Sekunden und unterbrechen den Benutzer nicht bei seiner Arbeit. Neuinstallation und neue Produkte entdeckt der Software Detective automatisch, ohne dass sich der Administrator speziell darum kümmern müsste. Lediglich das Einpflegen der neuen Lizenzurkunden bleibt als manueller Aufwand im Lizenzmanagement übrig.

Ihr Nutzen durch den Einsatz vom ACMP Software Detective

Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen, die vorhandene Software inventarisiert und Lizenzpakete erstellt haben können Sie zusätzliche Potenziale ausschöpfen. Diese umfassen die Möglichkeit Software zu standardisieren, die Zahl der eingesetzten Produkte zu reduzieren, Updates statt Vollversionen zu erwerben, Installationen von der Menge der verfügbaren Lizenzen abhängig zu machen oder die automatische Deinstallation von Produkten bei Abteilungswechseln anzustoßen. Mit steigender Nutzung des Systems ergeben sich, ganz automatisch, auch weitere Vorteile für Sie und Ihr Unternehmen. Der kritische Blick des Lizenzmanagements auf die Softwareausstattung spart in erster Linie Geld!

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • vollständige Inventarisierung

  • einfaches Erstellen einer Lizenzbilanz

  • Microsoft konform

  • auch Sonderlizenzformen abbildbar

  • integriertes Reporting

  • frei definierbare Felder

  • Hinterlegen von Ansprechpartnern zu jeder Software

  • volle Integration in ACMP Client Management