CeBIT 2008: Aagon präsentiert neue Funktionen für umfassendes Software- und PC-Lifecycle-Management

Festplatten irreversibel löschen; Citrix-XenApp-Farmen automatisch wiederaufsetzen; Windows-Sicherheitscenter und Netzwerkfreigaben kontrollieren

Hannover/Soest, 4. März 2008 - Aagon GmbH, ein führender Softwarehersteller im Bereich Client Management, stellt auf der diesjährigen CeBIT neue Versionen seiner Werkzeuge für Software- und PC-Lifecycle-Management aus. Die aktualisierte Version 4.1 von ACK, der Software zur automatischen Verteilung von Betriebssystemen, kann mit der neuen Wipedisk-Funktion jetzt alle Daten auf den Festplatten eines Clients löschen. Zudem zeigt das Soester Unternehmen neue Funktionen der Version 3.5 der Client Management Software ACMP, die Unternehmen die komplette Verwaltung ihrer Clients erleichtert. Am Messestand von Aagon freuen sich auch der Distributor Enterprise International sowie die Aagon-Partner Heureka und JoSoft auf die CeBIT-Besucher.

Mit der neuen Version 4.1 des Automation Construction Kits (ACK) können Administratoren ab sofort den Beginn und das Ende des Lebenszyklus jedes PCs in ihrem Unternehmen verwalten. Dieser beginnt mit der automatisierten Verteilung eines Betriebssystems auf einen neuen Client-PC und endet mit der irreversiblen Löschung aller lokalen Daten, bevor der Rechner das Unternehmen verlässt. Letztere Aufgabe übernimmt ab sofort zuverlässig die neue Wipedisk-Funktion in ACK 4.1.

Absturzgeplagte Citrix-Administratoren werden sich hingegen über die neue Unterstützung des Citrix XenApp 4.5 freuen. Denn mit ACK 4.1. können sie auf einem Terminal-Server automatisch eine Wartungsreinstallation durchführen oder sogar eine komplette Citrix-Farm neu aufsetzen.

Ein Tool sie zu finden, sie alle zu binden

Auf der CeBIT zeigt Aagon zudem die neue Version 3.5 seiner Client Management Software ACMP. Diese ermöglicht es Administratoren, Software in ihrem Unternehmensnetz einfach und automatisch zu verwalten - von der Verteilung der Software auf Windows-Clients und -Server bis hin zu deren Inventarisierung, Konfiguration und Überwachung.

Mithilfe der umfangreichen Inventarisierungsfunktionen von ACMP weiß der Administrator bereits heute genau, welche Hardware in und welche Software auf den Clients in seinem Netzwerk ihren Dienst verrichtet. Mit ACMP 3.5 kann er jetzt zudem den aktuellen Status des Windows-Sicherheitscenters auslesen und dadurch beispielsweise erkennen, ob der lokale Virenscanner auch ordnungsgemäß arbeitet. Ebenfalls im Zeichen der Sicherheit steht die Erkennung von Netzwerkfreigaben auf Clients. Diese kann ACMP 3.5 nun ebenfalls inventarisieren und in der zentralen Managementkonsole übersichtlich darstellen. So kann der Administrator beispielsweise verhindern, dass bei der Nutzung von WLANs Unbefugte Zugriff auf lokale Dateien mobiler Mitarbeiter erhalten.

Fortgeschrittenere Administratoren werden außerdem einige der neuen Client Commands zu schätzen wissen, die bei der skriptgesteuerten Administration hilfreich zur Hand gehen. So ist es nun beispielsweise möglich, per Client-Command Ordner umzubenennen oder den Inhalt eines Ordners oder File-Repositories zu iterieren.

Tatkräftige Hilfe im Problemfall leistet schließlich die neue Log-Funktion von ACMP. Denn sie protokolliert exakt, welcher Administrator wann welche Aktion an welchem System durchgeführt hat.

Preise und Verfügbarkeit

ACMP 3.5 wird im zweiten Quartal 2008 verfügbar sein. Der Preis für eine Lizenz richtet sich nach der Gesamtzahl der Arbeitsstationen. Bei 25 bis 99 PCs kostet eine Lizenz 65 Euro. Der Preis sinkt auf 39 Euro bei der Abnahme von 1.000 Lizenzen und mehr. Die OS-Deploymentsoftware ACK 4.1 ist ab sofort verfügbar. Der Preis pro Lizenz liegt je nach Abnahmemenge zwischen 14,52 und 25 Euro. Ein Jahr Upgrade Insurance ist im Kaufpreis bei allen Produkten von Aagon eingeschlossen. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aagon auf der CeBIT

Auf der diesjährigen CeBIT ist Aagon in Halle 5 am Stand E 51 zu finden. Dort erwarten interessierte Fachbesucher neben den Vertretern von Aagon auch Experten des Distributors Enterprise International sowie der Partner Heureka und JoSoft, die sie gerne über die Produkte von Aagon informieren.