ACK 4.3 Released

Soest, 22. Juni 2009 - Seit heute steht Ihnen die neue Version von ACK 4.3 zur Verfügung. Kunden mit laufender Maintenance können sich die Version über die eingebaute Active Update Funktion ab sofort  kostenlos herunterladen.

Das ACK 4.3 wartet mit einigen neuen Funktionen auf, die Ihnen das OS-Deployment stark erleichtern. Neben den bekannten Funktionen sind neu hinzugekommen:
Mit Big PXE haben Sie ab sofort die Möglichkeit ein PXE Bootmedium auf Linux Basis zu erstellen welches nicht auf die bekannten 1,44 MB beschränkt ist. Hiermit können ab der Version 4.3 Bootmedien mit 16 MB größe erstellt werden. Somit passen alle benötigten Treiber auf ein PXE-Bootmedium und ACK sucht sich beim Rollout die passenden Treiber heraus.

Für die Bootmedien steht jetzt zusätzlich ein neuer überarbeiteter Linux Kernel zur Verfügung. Dieser beinhaltet nicht nur neue Treiber sondern auch erweiterten ACPI Support welcher von den meisten neuen Notebooks benötigt wird. Zusätzlich können jetzt die Linux Boot Loader Einstellungen von Hand geändert werden.

Bei den Betriebssystemen wird jetzt auch das Service Pack 2 von Vista mit unterstützt.  Ausserdem können Clients nun auch über den Full Qualified Domain Name angesprochen werden.

Da wir mit diesem Release auch die Update Mechanismen verbessert haben, müssen Sie bei einem Update zuerst das Fullupdate auswählen. Hier wird zunächst das Update für die Updatemechanismen eingespielt. Nach dem Update können Sie alle zur Verfügung stehenden Varianten (Fullupdate / Custom Update / Local Update) wieder wie gewohnt genutzt werden.

Bei Fragen zu den Neuerungen oder zum Update steht Ihnen unser Support jederzeit gerne zur Verfügung.

Wenn Sie eine Testversion der neuen Version wünschen, können Sie diese hier anfordern.